Sport an den Beruflichen Schulen


Volleyballturnier der Beruflichen Schulen 2017





Hallenfußballturnier der Beruflichen Schulen 2016

Am 16.12.2016 fand in unserer Turnhalle, das nun schon zur Tradition gewordene, Hallenfußballturnier der beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises "Johann August Röbling" statt. 10 Mannschaften starteten pünktlich 8.30Uhr, um den Titel des Hallenmeisters auszuspielen. Unter der Leitung von Keith Bechmann (Auszubildender der Abt. Elektro / Metall im 1. Lehrjahr) sowie den erfahrenen Referees Volkmar Fest und Hans- Martin Storz entwickelte sich ein spannendes, faires und wohltuendes Fußballturnier.

In der Vorrunde spielten jeweils 5 Teams im Modus jeder gegen jeden in einer Spielzeit von 9 Minuten. Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Staffel erreichten das Halbfinale und ermittelten somit die Platzierungen um den 3. Platz und dem Finale. In der Staffel 1 setzten sich sehr sicher die erste Mannschaft der Abteilung Elektro / Metall, ohne Punktverlust, durch. Zweiter wurde die Mannschaft Berufliches Gymnasium 1. In der Staffel 2 setzten sich ebenfalls die Favoriten durch. Der Pokalverteidiger Wirtschaft / Verwaltung 1 kam verlustpunktfrei durch die Vorrunde, gefolgt von der 2. Mannschaft der Abteilung Elektro / Metall. Somit kam es zum Showdown. Die beiden Mannschaften der Abteilung Elektro / Metall standen sich um den Einzug ins Finale gegenüber und die zweite Halbfinalpaarung hieß Pokalverteidiger Wirtschaft / Verwaltung 1 gegen das Berufliches Gymnasium 1.

Spannend und hochklassig ging es im ersten Halbfinale zu. Die erste Mannschaft der Abteilung Elektro / Metall führte nicht unverdient bis eine Minute vor Schluss noch 2:0. Mit unbändigem Willen schaffte die 2. Mannschaft der Abteilung Elektro / Metall das noch Unmögliche. Mit dem Schlusspfiff wurde der Ausgleich zum 2:2 erzielt. Nun musste ein 9 Meterschießen entscheiden, wer in das Finale und wer das Spiel um Platz 3 bestreitet. Auch hier war der Ausgang sehr knapp ausgeglichen und die Mannschaft 2 der Abteilung Elektro / Metall zog somit mit 3:2 in das Finale ein. Das 2. Halbfinale war eine klare Angelegenheit der Abteilung Wirtschaft / Verwaltung 1. Mit 7:2 wurde das Berufliche Gymnasium im vorbeigehen geschlagen.

Somit waren folgende Konstellationen erspielt wurden. Um Platz 3 standen sich die Mannschaften der Abteilung Elektro / Metall 1 und das Berufliche Gymnasium gegenüber. Hier war sehr schnell zu erkennen, dass in diesem Spiel die Mannschaft E/M1 das Spiel konzentriert und zielstrebig angegangen war und nach ca. 5 Minuten der 12 Minuten Spielzeit die Vorentscheidung schon gefallen war 4:0. Das Spiel endete 7:1. Das Finale 2016 stand im Mittelpunkt des besten Spielers des Turniers Sven Bernsdorf Abteilung Wirtschaft / Verwaltung. Er machte den Unterschied aus. Es war eine Freude, diesen Auszubildenden so spielen zu sehen. Die 2. Mannschaft der Abteilung Elektro / Metall war ein würdiger Finalgegner und hielt sehr lange und sehr ordentlich dagegen. Zum Schluss verteidigte Die Mannschaft der Abteilung Wirtschaft / Verwaltung 1 mit 3:1 erfolgreich den Hallenfußballtitel.

Ein verdienter Sieger. Unseren Glückwunsch!

Die Platzierungsspiele um die Plätze 9,7 und 5 wurden im 9 Meterschießen ermittelt. Somit kam es zu folgenden Endplatzierungen:

  • 10. Platz Abteilung Soziales
  •   9. Platz Abteilung Gesundheit und Umwelt 1
  •   8. Platz Abteilung BG 3
  •   7. Platz Abteilung BG 2
  •   6. Platz Abteilung Gesundheit und Umwelt 2
  •   5. Platz Abteilung Wirtschaft / Verwaltung 2
  •   4. Platz Abteilung BG1
  •   3. Platz Abteilung Elektro / Metall 1
  •   2. Platz Abteilung Elektro / Metall 2
  • Sieger und Pokalverteidiger: Wirtschaft / Verwaltung 1
Als bester Spieler wurde Sven Bernsdorf (Wirtschaft / Verwaltung 1) und als bester Torwart Tim Schwarzburg (BG1) geehrt.

Fazit: Dieses Turnier macht Lust auf das Jahr 2017.

Unser Dank gilt insbesondere Frau Schlösser für die Erstellung der Urkunden.

Mit sportlichen Grüßen

Uwe Hensel
Fachschaftsvorsitzender Sport


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern





Der AOK Sport- und Gesundheitstag 2016 an den BS-UHK "Johann August Röbling"



Am 16.11.2016 fand in unserer Sporthalle nun schon der 11. AOK Sport- und Gesundheitstag statt. Unter dem Motto "Prävention (Vorbeugung) ist besser als Krankheit" wurden ca. 800 Schülerinnen/Schüler und Auszubildende Angebote unterbreitet, wie man sich in seiner Freizeit sportlich betätigen kann und wo im jetzigen Alter schon auftretende Defizite liegen könnten. Im Vorraum der Sporthalle klärte die Krankenkasse der AOK auf, welche Möglichkeiten es gibt, sich bei unterschiedlichen Prä- ventionsmaßnahmen die mögliche Unterstützung zu sichern. Gleichzeitig konnte man bei der Ganganalyse und beim Gehörtest sich auf seinen Gesundheitstand durchchecken lassen.

8.15Uhr wurde die sportliche Veranstaltung durch die Sportlehrer eröffnet. Die Aufteilungen in den Bereichen 2 Felder Ball, Unihockey sowie Basketball wurde vorgenommen. Nach dem diese Maßnahmen beendet wurden, übernahm Frau Fritzlar die Erwärmung für alle Beteiligten. Hier stellte sich schnell raus, dass die männliche Zumpft beim Aroha (Kriegstanz der Maoris aus Neuseeland) so einige Probleme hatten. Nach 30Minuten intensiver Erwärmung ging es nun in den 3 unterschiedlichsten Sportarten, sich im sportlichen Wettstreit zu messen.

Im 2 Felder Ball unter der Leitung von Herrn Thölken und Herrn Müller entwickelte sich ein wohltuendes, faires Turnier. Das BG stellte 2 Mannschaften, die Abteilung Soziales 1 Mannschaft, die Abteilung E/M 1 Mannschaft, die Abteilung Wi/Ve 1 Mannschaft sowie die Abteilung GUM 1 Mannschaft. Die Platzierungen auf dem "Treppchen" waren wie folgt. 3.Platz Wi/Ve, der 2.Platz das BG 1 und den Sieger stellte in diesem Jahr die Abteilung E/M vertreten durch die Berufskraftfahrer des 3. Lehrjahres.

Beim Unihockeyturnier unter Leitung des Herrn Brill und den Auszubildenden der Abteilung E/M Lisa Fabian und Sandra Bode (FkFb 14) fand ebenfalls ein faires, spannendes und gutklassiges Turnier statt. 4 Mannschaften standen sich gegenüber (2x E/M, 1x BG und 1x Soziales) und es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt in Hin- und Rückrunde. Ganz zum Schluss der Endabrechnung kam das knappest Ergebnis heraus, was man sich denken kann. Das BG entschied das Turnier mit einer Tordifferenz von einem Tor gegenüber der Abteilung E/M Mannschaft 1 für sich (Platz 2). Den 3.Platz sicherte sich die 2. Mannschaft der Abteilung E/M und den 4.Platz belegte somit die Mannschaft der Abteilung Soziales). Resümee: keine Verletzten und 2 defekte Schläger und nur zufriedene Spieler und Spielleiter.

Am Baskettballturnier standen sich 6 Mannschaften gegenüber und die Hauptleitung hatte Herr Brack übernommen. Man einigte sich im Vorfeld auf die wesentlichen Spielregeln, welches den Spielfluss und die Spielfreude erhöhen sollte. Gleichzeitig einigte man sich, dass die Schüler die Schiedsrichter stellen und man fair untereinander sein sollte und mögliche Fouls, die man begeht, selber anzeigt. Dieses Experiment ging voll auf und man kann mit großem Respekt sagen, dass diese Variante die Schüler und Auszubildenden hervorragend umgesetzt haben. Auch spielte man im Modus jeder gegen jeden und die Platzierungen auf dem Podest waren wie folgt.

3 .Platz E/M 2, den 2. Platz E/M 3 und den Sieger stellte in diesem Turnier das BG. Fazit der Veranstaltung war ein wohltuendes, faires Verhalten aller Beteiligten untereinander. Viele positive Emotionen und tolle Leistungen von allen Beteiligten. Ein gelungener Sporttag ging zu Ende und die Planung für das kommende Schuljahr übernehmen die Sportlehrer der Berufsschule sehr, sehr gern.

Einen besonderen Dank gilt auch den fleißigen Damen um Frau Schlösser, die wie jedes Jahr die super schönen und laminierten Urkunden erstellten.

In diesem Sinne verabschieden sich die Sportlehrer der Fachschaft Sport bis zum 16.12.2016 zum hallenfußballturnier der Berufschule.

Uwe Hensel
Fachschaft Sport


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern




Fußballspiel zwischen dem Maßregelvollzug und den Beruflichen Schulen

Die Kooperation zwischen den Beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises "Johann August Röbling" und dem Maßregelvollzug des Ökumenischen Hainich- Klinikums betraf bislang die Ausbildung von Patienten in verschieden Holzberufen. Von den Lehrkräften beider Einrichtungen wurde in diesem Schuljahr auch eine Zusammenarbeit auf sportlichem Gebiet vereinbart. So trafen kürzlich die Fußballmannschaften des ÖHK Maßregelvollzuges und der Abteilung Elektro-Metall am Vortag des Beginns der Europameisterschaften aufeinander. In Pfafferode fanden die Gäste, die von Sportlehrer Uwe Hensel trainiert werden, optimale technische und organisatorische Bedingungen für das Fußballspiel vor. Die Überlegenheit der Gäste, die aus einem Kader von 500 Auszubildenden der Abteilung Elektro-Metall ausgewählt wurden, fanden sich schnell in der Favoritenrolle wieder und wurden dieser auch gerecht. Das Team des ÖHK kämpfte engagiert und erzielte einen Ehrentreffer.

Im Anschluss an das Spiel wurde den Auszubildenden das Konzept des Maßregelvollzuges mit Therapie, Ausbildung, Arbeit und Sport erläutert und bei einem Rundgang das Haus mit den Stationen gezeigt. Bei gemeinsamem Grillen und Mittagessen kamen die Sportler beider Mannschaften ins Gespräch. Die gemeinsame Sportveranstaltung gewährte den einen beeindruckende Einblicke und den anderen Ausblicke in die unterschiedlichen Lebenswelten.

Mit sportlichen Grüßen

Karsten Böttcher
Abteilungsleiter Elektro-Metall


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern




Volleyballturnier der Beruflichen Schulen des U-H-Kreises "Johann August Röbling" 2016

Am 22.03.2016 fand das 10. Volleyballturnier der Berufsschule statt. Ein großes Starterfeld von 12 Mannschaften stand sich beim nun schon zur Tradition gewordenen Turnier gegenüber. Eine Mannschaft des Tilesiusgymnasiums wurde als Gastmannschaft eingeladen.

In der Vorrunde wurde auf 2 Feldern gespielt und 6 Mannschaften je Spielfeld spielten in dem Motto "Jeder gegen jeden" gegeneinander.

Nach der Vorrunde kam es dann zu den Halbfinalspielen. Der Pokalverteidiger Abt. E/M musste gegen die Gäste vom Tilesiusgymnasiums ran und gewannen knapp und standen somit, wie erwartet im Finale. Im zweiten Halbfinale standen sich die Lehrer gegen die 2. Mannschaft der Abt. E/M gegenüber. In diesem Spiel setzten sich die Lehrer, nach verhaltenem Start, sicher durch. Somit war das Finale der letzten Jahre wieder perfekt. Abt. E/M gegen die Lehrer sollte wieder mal ein spannendes Endspiel werden.

Im Spiel um Platz 3 zogen die Auszubildenden der Abt. E/M gegen das Tilesiusgymnasium leider knapp den Kürzeren und belegten in der Endabrechnung aber einen zufriedenen 4. Platz. Platz 3 ging somit an die Gäste, die sich im Vorfeld wohl doch ein wenig mehr ausgerechnet hatten.

Das Endspiel war, wie erwartet ein hochklassiges Match. In diesem Jahr konnten aber die Lehrer den Spieß herum drehen und gewannen sicher mit 2:0 Sätzen. Schlüssel zum Erfolg war in diesem Jahr wohl, dass man Christian Schmidt vom Pokalverteidiger E/M 1 nicht zum Zuge kommen ließ und mit sicheren Aufschlägen und Annahmen sein eigenes Spiel durchziehen konnte.

In den Platzierungsspielen konnte jeden Mannschaft sich noch einmal beweisen.

Fazit: Ein tolles Turnier, guter Volleyball unterm Berufsschuldach, tolle Stimmung und viel Lust auf 2017.

Mit sportlichen Grüßen

Uwe Hensel
Sportlehrer


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern  






Hallenfußballturnier der Beruflichen Schulen am 18.12.2015

Am 18.12.2015 fand in der Turnhalle der Berufsschule das nun schon zur guten Tradition gewordene Hallenfußballturnier unserer Berufsschule statt.

Durch verschiedene arbeitsbedingte und verletzungsbedingte Absagen konnten wir aber dennoch 4 schlagkräftige Teams an den Start bringen und man war wieder guter Dinge, den seit 5 Jahren im Besitz der Abteilung befindlichen Pokal, zu verteidigen.

In der Vorrunde spielte man in 3 Staffeln mit je 4 Mannschaften. In dem Modus jeder gegen jeden in der jeweiligen Staffel wurden die Platzierungen ausgespielt. Der jeweils Erste der Staffel spielte dann in einem Dreierturnier um Platz 1-3, der jeweils Zweitplatzierte um Platz 4-6, der jeweils Drittplatzierte um Platz 7-9 und der jeweils Viertplatzierte um Platz 10-12.

Somit war von Anfang an genug Spannung unter dem Hallendach.

Leider zeigte sich schon in den Vorrundenspielen, dass unsere Spieler und Spielerinnen (Nadine Mind FiFa 13) zu viele Chancen liegen ließen, um erfolgreicher abzuschneiden. Diese leider unzureichende Chancenverwertung zog sich durch das ganze Turnier und verhinderte somit bessere Platzierungen.

Vom Einsatz und Spielverständnis kann man, wie in den Jahren zuvor, unseren Spielern/innen keine Vorwürfe machen.

Somit kam es, dass unser erstes Team um Platz 1-3, unser zweites Team um Platz 4-6, unser drittes Team um Platz 7-9 und unser viertes Team um Platz 10-12 spielten.

Im ersten Finalspiel gewannen unsere Jungs zwar deutlich mit 4:1 gegen das Berufliche Gymnasium 2 aber eine, schon erwähnte unzureichende Chancenverwertung verhinderte ein wesentlich deutlicheres Resultat. Im zweiten Finalspiel verloren wir mit 3:1 gegen den späteren Sieger der Abteilung Wirtschaft und Verwaltung. Leider gingen wir durch einen individuellen Fehler schnell in Rückstand, den aber Michèl Auer postwendend egalisierte. Wiederum die mangelnde Chancenverwertung und noch einmal ein individueller Fehler brachte uns endgültig auf die Verliererstraße. Mit 3:1 war die Titelverteidigung dahin. Aber trotz allem ein super 2.Platz.

In den Spielen um Platz 4-6 spitze es sich so zu, dass unsere 2.Mannschaft den 4. Platz im 9 Meterschießen gegen die 2. Mannschaft der Abteilung W/V erzielen sollte. Aber auch hier hatten wir die Nerven nicht im Griff und belegten etwas unglücklich den 5.Platz.

Unsere Mannschaften 3+4 machten kurzen Prozess in ihren Platzierungsspielen. Endlich schepperte es in den gegnerischen Toren. Somit konnte die 3. Mannschaft Platz 7 und die 4.Mannschaft Platz 10 ganz sicher nach Haus fahren.

Fazit: Ein super Turnier!!!!! Unsere Mannschaften haben die Abteiling Elektro/Metall würdig vertreten. Bei mehr Konzentration im gesamten Turnierverlauf muss im Jahr 2016 nur ein Ziel geben.

Den Titel wieder in unsere Abteilung zu holen!

PS. Matthias Wagner FiFa 13 wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt.

Herzlichen Glückwunsch

unsere Teilnehmer:
Peter Rochian, Maximilian Roth, Nadine Mind, Sandy Kremer, Benjamin Köppe, Jastin Hebestreit, Stefan Barthel, Philipp Künzelmann, Alexander Hermann, Michael Schubert, Tim Breitlauch, David Bellstädt, Matthias Wagner, Christian Paul, Alexander Klippstein, Michèl Frisch, Paul Becker, Moritz Adamaschek, Mathias Diefert, Oscar Eopadt, Toni Knoche, Dennis Bartsch, Kevin Grolle, Andrè Dobranowski, Jeremy Backhaus sowie Michèl Auer

(Fehler bei den Namen sind zu entschuldigen.)

Mit sportlichen Grüßen

Uwe Hensel
Sportlehrer







AOK Sport- und Gesundheitstag am 28.10.2015

Super Stimmung, eine Menge gute Laune, viel Spaß und Wissenswertes unter dem Hallendach!

Am 28.10.2015 fand in der Turnhalle der Beruflichen Schulen des U-H-Kreises Johann August Röbling der AOK Sport- und Gesundheitstag statt. Viele Schülerinnen, Schüler und Auszubildende nutzten die Möglichkeiten der Prävention sowie des aktiven Sporttreibens.

Im Vorraum der Turnhaller hatten sich die Fa. Ullrich Sehtest, Fa. Jüttner Fußdruckanalyse und die Fa. Grein Gehörtest eingefunden, um den Anwesenden einen kleinen rundum Check zu ermöglichen. Unter Federführung der AOK Thüringen/Sachsen Herrn Andreas Sacher wurden Möglichkeiten der Gesunderhaltung aufgezeigt. In der Turnhalle fanden die Sportwettkämpfe Basketball, Unihockey sowie 2- Felderball statt.

Beim Basketball standen sich 3 Teams gegenüber. Es entwickelte sich ein spannendes Turnier, wo sich schnell herauskristallisierte, dass der Sieger nur zwischen dem Beruflichen Gymnasium und der Abteilung E/M ausgespielt werden wird.

Unsere Jungs spielten ein tolles Turnier und gewannen zum ersten Mal dieses Turnier!

Im Unihockeyturnier standen sich 5 Mannschaften gegenüber. In der Vorrunde spielten alle Teams gegen einander. Nach der Vorrunde war die 1. Mannschaft der Abteilung E/M verlustpunktfrei!!!!! Erster. Die Plätze 2+3 mit jeweils 5 Punkten entschied nur das Torverhältnis und somit belegte das Berufliche Gymnasium den 2.Platz und die 2. Mannschaft der Abteilung E/M den 3.Platz.

Somit standen die Platzierungsspiele fest und um Platz 3 spielten unsere Jungs der 2. Mannschaft. Leider ging dieses Spiel etwas unglücklich, trotz einer 3:2 Führung, noch mit 4:3 verloren. Aber kein "Beinbruch", da es eine tolle Leistung war.

Im Finale spielten die Auszubildenden der Mannschaft E/M 1 gegen das Berufliche Gymnasium. Etwas zu locker versuchten unsere Jungs den Sieg einzufahren. Erst nach einem 2:0 Rückstand wachte man auf und rettete sich mit dem Ausgleich zum 2:2 in letzter Sekunde in die 2 minütige Verlängerung. Dort spielten sie ihre Stärken bewusst aus und wurden mit 2 weiteren Treffern verdienter Sieger des Turniers.

Im 2- Felderballturnier, welches die größte Anzahl an Mannschaften mit 8 Teams hatte, wurde in 2 Gruppen gespielt.

Im Finale standen sich die beiden besten Mannschaften der Vorrunde gegenüber. Das Berufliche Gymnasium sowie unsere Auszubildenden der Abteilung E/M lieferten sich ein sehr emotionales, schnelles und aufreibendes Match. Leider sollte es nicht sein, dass wir hier den Sieg vom letzten Jahr wiederholen konnten. Aber die erbrachte Leistung ist auch mit dem 2. Platz ehrenwert!

Abschließend kann man zufrieden feststellen, dass unsere Auszubildenden mit ihrer erbrachten Leistung und ihren Auftreten die Abteilung E/M vorbildlich vertreten haben!

Die Fachschaft Sport


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern  


Volleyballturnier der Beruflichen Schulen am 17.04.2015

Am 17.04.2015 fanden sich 12 Mannschaften unserer Berufsschule in der Turnhalle zum Volleyballturnier ein. Nach dem die Lose gezogen wurden, spielten je 6 Mannschaften in 2 Staffeln im Modus [Jeder gegen Jeden] um die Platzierungen.

In den Vorrundenspielen entwickelten sich schon spannende und hochklassige Spiele. Ein Beleg dafür war, dass die Finalisten (Lehrer und E/M 1) nicht schadlos durch die Vorrunde kamen. Den Lehrern standen in jedem Vorrundenspiel hoch motivierte Schüler gegenüber, die jedoch die Spiele trotz Engagement nicht für sich entscheiden konnten. Dem späteren Sieger erging es noch schlechter. Sie mussten eine Vorrundenniederlage hinnehmen.

Nach den Vorrundenspielen, welche in Zeitspielen á 10 Minuten ausgetragen wurden, ergab sich folgende Konstellation.

Das Halbfinale stand fest. Der Sieger der Staffel 1 E/M spielte gegen den Zweiten der Staffel 2 Wirtschaft/ Verwaltung. Nun steigerten sich die Damen und Herren der Abt. E/M deutlich und gewannen das 1. Halbfinalspiel sicher mit 2:0.

Das 2. Halbfinale bestritten der Sieger der Staffel 2 (Lehrer) gegen den Zweiten der Staffel 1 das Gymnasium 14/1. Auch hier steigerte sich das Lehrerteam deutlich und gewann das Spiel mit 2:0.

Im Anschluss wurden alle Platzierungen, von Platz 11 bis Platz 5, in einem Zeitspiel von 10 Minuten ausgespielt. Auch in diesen Spielen zeigten die Auszubildenden und Schüler unserer Berufsschule, dass an diesem Tag das Niveau auf einem erfreulich hohen Level lag.

Das Spiel um Platz 3 zwischen dem Beruflichen Gymnasium 14/1 und der Abteilung Wirtschaft und Verwaltung war von der Spannung her kaum zu überbieten. Beide Teams spielten einen tollen und emotionalen Volleyball. Nachdem jede Mannschaft einen Satz gewonnen hatte, musste der dritte und entscheidende Satz herhalten, um den Sieger zu ermitteln. Eigentlich hätten beide Mannschaften es verdient, den 3. Platz zu erreichen. Zum Schluss setzte sich das Gymnasium durch.

Das Endspiel (war es auch im letzten Jahr) zwischen den Lehrern und dem Titelverteidiger der Abteilung Elektro/ Metall war ebenfalls ein echtes Endspiel. Die Auszubildenden um Christian Schmidt, er wurde zum besten Spieler des Turniers geehrt, hatten den besseren Start und zogen schnell in Führung. Das Lehrerteam konnte aber dagegen halten und somit endete der 1. Satz sehr knapp 25:23 zu Gunsten der Auszubildenden. Im 2. Satz ging den Lehrern ein wenig die Kraft aus (war auch so zu erwarten) und der Titelverteidiger zog sehr sicher sein Spiel durch. Immer wenn man das Gefühl hatte, dass die Lehrer wieder heran kommen könnten, zogen die Auszubildenden der Abteilung Elektro/ Metall um den überragenden Christian Schmidt wieder an und gewannen zu Recht den 2. Satz mit 25:17 und somit das Endspiel und waren ein würdiger Pokalverteidiger.

Als beste Spielerin wurde Juliane Rudolph von der Abteilung Gesundheit/ Soziales ausgezeichnet.

Abschließend kann man feststellen, ein tolles Volleyballturnier auf einem sehr hohen Niveau.

Mit sportlichen Grüßen
Fachschaftsleiter Sport
Uwe Hensel

Hallenfußballturnier der Beruflichen Schulen am 19.12.2014

Abteilung Elektro/ Metall gewinnt zum vierten Mal in Folge

Ein wohltuend faires und sportlich gutklassiges Fußball-Turnier unterm Hallendach erlebten die Beruflichen Schulen in Görmar erst am gestrigen Freitag.

Unter Leitung der souverän und sehr umsichtig pfeifenden Schiedsrichter, Gerd Heese und Manfred Barth, setzte sich in der Endabrechnung die erste Mannschaft der Abteilung Elektro/ Metall vor Wirtschaft/ Verwaltung sowie Gesundheit/ Soziales durch.

In Thomas Röhr vom VfL Ebeleben hatten die Elektro/ Metaller einen ganz starken Rückhalt. Der Keeper musste im Turnierverlauf nicht ein Gegentor hinnehmen. Bester Spieler war Nico Marienfeld, von Hainich Heyerode, er ging für den Zweitplatzierten des Turniers auf Torjagd.

Bericht: TA Jens König


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
    Fotos:     © Gerd Stolze


Skilager der Beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises 2014
(Bericht der Abteilung Elektro-Metall)

Am 23.03.2014 begann zum 17. Mal das Skilager der BS-UHK in Reit im Winkel.

Unsere Teilnehmer Benjamin End, Felix Neumann, Marian Jünger, David Kneuf, Dave Haltenhof, Daniel Riede, Konstantin Müller, Lucas Rothensee, Christian Gold, Thomas Röhr, Tobias Duft und Eduard Feist waren in unterschiedlichen Skigruppen nach ihren Grundvoraussetzungen aufgeteilt.

Alle hier erwähnten Teilnehmer haben sich auf den Pisten der Winkelmoosalm und der Steinplatte super geschlagen. Der ein oder andere hatte zwar etwas mehr Schneekontakt als ihm lieb war, aber das Endergebnis zählt. Alle hatten sehr, sehr viel Spass und konnten so einige Dinge für das Snowboard- und Skifahren dazu lernen.

Auch beim legendären "Tütenrennen" auf dem Scheibelberg waren unsere Jungs nicht zu schlagen. Daniel Riedel überquerte mit großem Vorsprung als Erster die Ziellinie und hielt somit die Fahnen der Abteilung aufrecht. Auch den letzten Sprint zum Gipfelkreuz ging es nur darum, wer aus unserer Abteilung als Sieger oben stand. Lucas Rothensee sollte auf den letzten Metern die entscheidenden Kräfte noch einmal mobilisieren können und gewann diesen Sprint ( ca.300m, tiefer Schnee, immer steil Berg auf! ).

Zum Abschluss des Skilagers wurde wiederrum ein Foto des gesamten Skilagers geschossen und die Vorbereitungen zum ersten "Patenfahren" waren getroffen.

Nach dem letzten Mittagessen auf der Stallenalm ging es leider wieder Richtung Bus, der uns am Freitagnachmittag den 28.03.2014 gegen 16.00Uhr nach Hause fuhr.

Fazit:   Eine tolle Woche mit vorbildlichen Auszubildenden und Schülern ging leider viel zu schnell vorbei!


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern  


Hallenfußballturnier der Beruflichen Schulen am 20.12.2013
(Bericht der Abteilung Elektro-Metall)

Unsere Jungs waren wieder einsame Spitze !

Am 20.12.2013 fand das nun schon zur Tradition gewordenen Hallenfußballturnier der Beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises statt. Die Abteilung Elektro/Metall startete mit 3 Mannschaften.

In der Vorrunde spielten die 9 Mannschaften in 2 Staffeln. Das Los entschied, dass unsere 1.+2. Mannschaft in der Staffel A auf weitere 3 Mannschaften trafen und unsere 3. Mannschaft sich mit weiteren 3 Mannschaften in der Staffel B auseinanderzusetzen hatten.

Der Start in das Turnier verlief für alle 3 Mannschaften nach Plan. Eine Mischung aus attraktivem und erfolgreichem Fußball wurde gefunden.

Nach den Vorrundenspielen kam leider etwas Ernüchterung auf. Unserer 2. + 3. Mannschaft fehlten jeweils ein Tor mehr beim Torverhältnis, um in das Halbfinale einzuziehen. Somit stand fest, dass unsere 1. Mannschaft als Staffelerster gegen den Staffelzweiten der Staffel B Abteilung Wirtschaft/ Verwaltung um den Einzug ins Finale spielen werden und unsere 2. + 3. Mannschaft im 9 Meterschießen den 5. Platz ermitteln werden.

In dem erwähnten 9 Meterschießen behielt unsere 2. Mannschaft mit 3:2 die Oberhand und wurde somit Turnierfünfter und unsere 3. Mannschaft Turniersechster. Hier erst einmal herzlichen Glückwunsch!

Im ersten Halbfinale des Turniers setzen sich unser Jungs mit einem am Ende knappen 3:2 durch und feierten den Einzug ins Finale. Das 2. Halbfinale bestritten das Berufliche Gymnasium und die Abteilung Handel/Gast. Nach regulärer Spielzeit stand es 3:3 und ein 9 Meterschießen musste entscheiden, wer als Gegner unserer Jungs im Finale gegenüberstehen würde. Das Endresultat 3:2 für die Abteilung Handel/Gast und somit waren die Finalisten und die Paarungen für das Spiel um Platz 3 ermittelt.

Finale:   Elektro/Metall - Handel/Gast

Spiel um Platz 3:   Wirtschaft/Verwaltung - Berufliches Gymnasium

Im Spiel um Platz 3 entschied wiederum das 9 Meterschießen, weil es zur regulären Spielzeit 3:3 stand. Das Berufliche Gymnasium gewann mit 3:2 dieses Duell und wurde somit Dritter des Turniers.

Mit großer Spannung wurde nun das ersehnte Finale erwartet. Unsere Jungs hatten nicht den besten Start und gingen schnell mit 0:1 in Rückstand. Aber hier zeigten unsere Spieler in der 1. Hälfte des Spieles waren Charakter und glichen jeweils schnell die Rückstände zum 0:1, 1:2 und 2:3 aus. Ab der 2. Hälfte des Spieles wurden die Aktionen und Spielweise erfolgsorientierter. Einfache und super herausgespielte Tore sowie gewaltige Schüsse aus der Entfernung zeigten dann doch recht klar, wer das Finale als Gewinner beenden wird. Der Endstand 6:3 für unsere Jungs!

Als verantwortlicher Sportlehrer der Abteilung Elektro/Metall kann man unseren gesamten Fußballern ein tolles Kompliment machen, da sie mit ihrem Auftreten während des gesamten Turniers und mit ihrer Spielweise die Abteilung Elektro/Metall würdig vertreten haben!

Auf ein Neues im Jahr 2014!

Sport frei


    Bildergalerie
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
    Fotos:     © Gerd Stolze

News




Zeugnisausgabe bei FiF und BKF 2017
» mehr ...
_____________________



Praktikum von Schülern und Lehrkräften aus Manosque (Frankreich)
» mehr ...
_____________________



Würdigung der Handwerks- kammer (Europawoche)
» mehr ...
_____________________



Betriebsbesuch bei IHI Charging Systems GmbH
» mehr ...
_____________________



Zeugnisausgabe der Abteilung Elektro-Metall
» mehr ...
_____________________



Bildungsmesse 2017
» mehr ...
_____________________
  Sitemap : bs-uhk.de » Hauptmenü » Sport / Kultur » Sport Impressum  
    ©